STAHLSTERNCHEN

Einrichtungsleitungen

Christian Schneider und Sandra Werner

 

 

 

Betriebskita der thyssenkrupp Steel Europe AG

Im Frühjahr 2014 starteten die Bauarbeiten für die Erweiterung der Betriebskita von ThyssenKrupp Steel Europe – nun können sich die „Stahlsternchen“ über neue Gruppenräume freuen. Das Unternehmen und die Zaubersterne gGmbH haben mit einem bunten Rahmenprogramm für Kinder und Eltern den Erweiterungsbau offiziell eingeweiht. Der farbenfrohe Neubau schließt sich direkt hinter das bestehende Gebäude an der Franz-Lenze-Straße in Duisburg an. Damit wird die Kita um 37 neue Plätze und zwei Gruppen erweitert. Im Zeichen des sogenannten Berliner Modells, das eine schrittweise Eingewöhnung vorsieht, können sich die neuen Kita-Kids bereits seit Anfang September des Eröffnungsjahres mit ihrer Umgebung vertraut machen. In den kommenden Wochen startet für weitere Neulinge der Kindergartenalltag.

 

 

Bewährtes Konzept – bilingual und inklusiv

Die von dem gemeinnützigen Duisburger Verein Zaubersterne e.V. betriebene Einrichtung bietet Kindern vom vierten Lebensmonat bis zur Einschulung eine, mit Ausnahme um Weihnachten und den Jahreswechsel, ganzjährige Betreuung. Täglich frisch zubereitete Mahlzeiten und erweiterte Öffnungszeiten von 7 bis 18 Uhr runden die Ganztagsbetreuung ab. „Wir haben jetzt dreizehn neue Plätze für Kinder, die jünger als drei Jahre sind. In der neuen altersgemischten Gruppe können sie bis zur Einschulung heranwachsen, ohne die Gruppe zu wechseln. Eine besondere Gruppenform, in der die Größeren die ganz Kleinen unterstützen“, berichtet Kita-Leiterin Sandra Werner. „Außerdem haben wir unser Personal auf 23 Mitarbeiter für nun fünf Gruppen aufgestockt, um an unserem bisherigen pädagogischem Konzept festzuhalten.“ Dazu zählt eine individuelle Förderung der Kinder ebenso wie die spielerische Heranführung an die englische Sprache durch Native Speaker. Die Forscher- und Entdeckerlust der Kleinen wird durch ein breites Bildungsangebot unterstützt, der Schwerpunkt liegt hierbei auf Naturwissenschaft und Technik. „Wichtig ist jetzt, dass die Kinder die neuen Gruppen kennenlernen und mit den Räumen vertraut werden“, sagt Sandra Werner. „Mit dem neuen Highlight, einem Spielpodest mit Rutsche, dürfte das kein Problem sein.“ Außerdem wurden zwei neue Hochbeete auf dem Außengelände angelegt, die im nächsten Frühjahr bepflanzt werden.

 

Lesen Sie mehr auf der Thyssen-Krupp Seite!

KONTAKT

Wenn Sie unsere Einrichtung und unser Konzept kennenlernen möchten,

senden Sie uns eine Nachricht oder nehmen Kontakt zu uns auf.

 Betriebskita Stahlsternchen, Franz-Lenze-Straße, 47166 Duisburg

Telefon: 0203 5266650

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

Netzwerkverbund

Eine Zusammenarbeit im Verbund ermöglicht es uns, dass Ressourcen effizient ineinander greifen und wir unser Knowhow vernetzen: Ob bilingual anschließendes Grundschulkonzept, Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote für ElementarpädagogInnen oder begleitende Therapieangebote: Mit einer gezielten Netzwerkarbeit haben wir die Chancen und Potentiale im Blickpunkt.